Kann CBD Öl beim Abnehmen helfen?

Fettleibigkeit und Übergewicht stellen auf der ganzen Welt ein aktuelles Problem dar. Es ist eine ernstzunehmende und wachsende Erscheinung. In Deutschland sind rund 24% aller Menschen davon betroffen.

CBD Öl Abnehmen

Wir haben uns die Frage gestellt, ob CBD eine alternative Behandlungsmethode beim Abnehmen sein kann. Dabei untersuchen wir Studien sowie Erfahrungsberichte und gehen näher auf die Wirkung, mögliche Nebenwirkungen und Anwendungsgebiete näher ein.

Sind CBD und Hanföl gleich?

Vorweg wollen wir diese oft gestellte Frage beantworten:

Cannabidiol ist ein aus der Hanfpflanze entzogener Wirkstoff und hat mit konventionellem Hanföl wenig gemeinsam. Neben vielen anderen Cannabinoiden, kann CBD bei der Einnahme beruhigend, entzündungshemmend und angstlindernd wirken.

Dabei ist es streng von konventionellem Hanföl zu trennen.

CBDHanföl
Wird aus den Blüten gewonnenWird aus den Samen gewonnen
Keine psychoaktive WirkungEnthält viele Fettsäuren
Enthält Terpene und FlavonoideKann als Speiseöl verwendet werden
THC-Gehalt liegt im Öl bei weniger als 0.2%Wird meist als Trägersubstanz für CBD verwendet

Wie sieht das Krankheitsbild von Fettleibigkeit (Adipositas) aus?

Fettleibigkeit (lateinisch: Adipositas) bedeutet krankhaftes Übergewicht und ist der Auslöser für verschiedenste Erkrankungen. Anbei haben wir einige Merkmale und Ursachen aufgelistet:

  • Insulinresistenz: Bei der Insulinresistenz werden durch gestörte Essgewohnheiten zu viel Glukose geliefert und die Körperzellen sind nicht in der Lage dieses aufzunehmen. Sie werden gegen das Insulin-Signal resistent. Der Blutzuckerspiegel bleibt hoch, wodurch die Bauchspeicheldrüse weiter Insulin ausschüttet. Als Folge sinkt der Blutzuckerspiegel abrupt, was zu Trägheit, Hungergefühl und der Wiederholung des Kreislaufs führt.
  • Mitochondriale Dysfunktion: Da die Mitochondrien für die Energieumwandlung zuständig sind, führt eine Insulinresistenz auch zu einer Dysfunktion der Mitochondrien. Gesunde Mitochondrien spielen eine wichtige Rolle
  • Entzündungen: Die Bauchspeicheldrüse kann sich durch die erhöhte Aktivität entzünden. Eine chronische Entzündung kann sogar Beta-Zellen zerstören (Stellen an denen Insulin ausgeschieden wird). Ergo stellt der Körper eingeschränkt Insulin her und kann so zu Diabetes führen.
  • Fettzuwachs: Weiße Fettzellen  sind für den Körper sehr gefährlich und schwer abzubauen. Durch eine Insulinresistenz wird das Risiko erhöht, weiße Fettzellen aufzubauen und Organe zu schädigen.
  • Leberschäden: Wenn bei der Umwandlung zwischen gespeicherten Energien und nutzbaren Energieformen im Körper eine Überbelastung stattfindet (Insulinresistenz), kann die Leber bleibende Schäden tragen.

Wie wirkt CBD beim Abnehmen?

Generell wirkt Cannabidiol beruhigend, entzündungshemmend und angstreduzierend. Bei Fettleibigkeit kann der Wirkstoff angewendet werden, da CB1-Rezeptoren vor allem in Fettgewebe verbreitet sind. Somit könnte ein Zusammenhängen zwischen der Aktivierung der Rezeptoren und Übergewicht sowie Stoffwechselfunktionen eine Rolle spielen. 1)Rossi, F. et al., Role of cannabinoids in obesity, Int J Mol Sci., 2018

Die Anzahl der Mitochondrien wird bei der Einnahme erhöht, Proteine die den Fettabbau beschleunigen stimuliert und Proteine, die Fettzellen erzeugen blockiert. Im folgenden gehen wir zudem weiter auf die Wirkung von CBD beim Abnehmen ein.

CBD zügelt den Appetit

CBD zügelt den Appetit

Forscher sind der Meinung, dass Cannabidiol kann dabei helfen kann Gewicht zu verlieren, indem es den Appetit reduziert. Im Gegensatz zu THC, welches ein Hungergefühl verursacht. Diesen Effekt hat man im Essverhalten von Ratten festgestellt. 2)Farrimond, J. A., et al., Cannabinol and cannabidiol exert opposing effects on rat feeding patterns, Psychopharmacology (Berl.) 2012

Kann CBD schlechtes in gutes Fett umwandeln?

Eine Studie aus dem Jahr 2016 weist darauf hin, dass Cannabidiol bei der Einnahme die weißen Fettzellen in braune (gute) Fettzellen umformen kann 3)Parray, H. A., & Yun, J. W., Cannabidiol promotes browning in 3T3-L1 adipocytes, Molecular and Cellular Biochemistry, 2016 und so den Gewichtsverlust beschleunigen kann.

Cannabidiol bei einer Stoffwechselstörung

Es besteht eine Verbindung zwischen Fettleibigkeit und Stoffwechselstörungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Cholesterinspiegel. CBD konnte laut einer Studie 4)Ziqi Dong, Hui Gong et al., A Peripheral Cannabinoid Receptor 1 Antagonist,, Front Endocrinol, 2018 die CB1-Rezeptoren blockieren und dadurch das Risiko von Fettleibigkeit und Stoffwechselstörungen beeinflussen.

Wirkung von CBD bei Insulinresistenz

Alle getesteten Wirkstoffe (darunter CBD), erhöhten die Fähigkeit der Zellen, Glukose zu absorbieren. 5)Ramlugon S., Time-dependent effect of phytocannabinoid treatments in fat cells, Phytother Res., 2018 Sobald wir Zucker aus dem Blut aufnehmen, wird weniger Fett umgewandelt und wir reduzieren das Hungergefühl.

Neben den zahlreichen positiven Wirkungen sollten wir uns nun aber auch potentielle Nebenwirkungen im Detail ansehen.

Hat Cannabidiol auch Nebenwirkung bei Adipositas?

Einige Nebenwirkungen, die bei CBD eintreten können, sind:

  • Diarrhoe
  • Gefühl von Müdigkeit
  • Schwindelgefühl
  • Leichte Übelkeit bis erbrechen
  • Wenig bis keinen Hunger
  • Mund wird trocken

Sie erscheinen selten und stehen in Verbindung mit einer übermäßigen Dosierung.

CBD sollte bei Adipositas als komplementäre Therapie im Zusammenhang mit anderen Medikamenten angewandt werden. Vorher sollte aber ein Arzt aufgesucht werden.

Es gibt zwei Gruppen von Menschen, die kein Cannabidiol zu sich nehmen sollten. Kinder unter zwei Jahren und Schwangere. Das körpereigene Endocannabinoid-System eines Kindes nicht richtig ausgeprägt ist und so könnten bleibende Schäden entstehen.

Cannabidiol hat keine psychoaktive Wirkung. EU-Richtlinien untersagen einenTHC-Gehalt über 0,2%. So dürfen CBD Produkte legal auf dem Markt angeboten werden.

CBD Produkte & Einnahme bei Übergewicht

Es gibt eine Vielzahl von Produkten mit verschiedenem Cannabidiol-Gehalt. Öle, Cremes, Wachs, Lebensmittel, Liquids und Kapseln sind nur eine kleine Auswahl.

  • CBD Öl ist das beliebteste Produkt und hat zwischen 5% und 20% CBD-Gehalt. Es wird sublingual aufgenommen, also unter die Zunge geträufelt und im Anschluss geschluckt, dass die Wirkung in wenigen Minuten eintritt. Es ist auch beim Abnehmen beliebt, da der Wirkstoff schnell in den Blutkreislauf gelangt und so seine Wirkung entfaltet.
  • Vaping: Der Wirkstoff wird beim Verdampfen erwärmt und eingeatmet, wo er über die Lungen aufgenommen wird. Die Wirkung tritt sofort ein.
  • Kapseln: Ähnlich wie beim Öl wird die Kapsel oral aufgenommen, aber zusammen mit Flüssigkeit geschluckt.
  • Kristalle: Kristalle werden in einem Vaporizer verdampft. Sie bestehen aus purem CBD (98%)
  • Kaugummis und Lebensmittel sind bei der Anwendung gegen Adipositas und Fettleibigkeit nicht zu empfehlen.

CBD kann akut oder auf längere Dauer angewendet werden, es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass weiterhin sehr viel Wasser getrunken wird.

Die passende Dosierung für schnellere Ergebnisse beim Gewichtsverlust

Vorweg: Es gibt keine exakte Formel wie man CBD am besten einnehmen sollte. Die richtige Dosis ist abhängig vom Gewicht und von der Ausprägung des Krankheitsbildes.

Erwachsene mit Gewichtsproblemen sollten 25 mg zwei Mal am Tag einnehmen. Jugendliche sollten laut Experten nur einmal täglich 25 mg zu sich nehmen.

Wenn du Bedenken hinsichtlich einer Überdosis hast, so können wir dich beruhigen: Eine Überdosis gibt es nicht. Cannabidiol ist kein giftiger Wirkstoff. Bei hohen Dosen können allerdings alle oben beschriebenen Nebenwirkungen eintreten. Diese halten glücklicherweise nur wenige Stunden an.

CBD Öl beim Abnehmen

Erfahrungen von anderen Usern zu CBD Öl beim Abnehmen

Viele Studien zum Thema CBD und Abnehmen, beziehungsweise beim Krankheitsbild Fettleibigkeit sind sehr aktuell und bestätigen viele frühere Annahmen, sodass wir davon ausgehen können, dass Cannabidiol eindeutig als alternative Behandlungsmethode genutzt werden kann.

Ebenso sind Nutzerkommentare im Internet überwiegend positiv gestimmt.

woodsbyday (reddit):

“CBD ist ein Appetitzügler. Ich glaube wirklich daran, weil es mir geholfen hat 12 Pfund (5 Kilo) seit Juli zu verlieren. (…)”

SKallday (reddit): 

“Habe angefangen vor drei Monaten CBD zu nehmen. Habe 15 Pfund weniger als vorher, ohne meinen Lebensstil großartig zu verändern … von 250 auf 232 Pfund runter …“

Kann CBD beim Sport helfen?

Ausdauer- und Muskeltraining kann uns an unsere Grenzen bringen. Als Folge leiden wir an Muskelkater, Verletzungen und Müdigkeit. Um unser Muskelwachstum zu beschleunigen, die Trainingsleistung zu steigern oder Entzündungen zu mindern, scheint CBD auch für Sportler das passende Ergänzungsmittel zu sein.

Zumindest berichten das zahlreiche Athleten, die den Wirkstoff bei Wettkämpfen auch gegen Angst zu sich nehmen und so ihre Leistungen steigern.

Fazit

Cannabidiol kann Studien und Erfahrungen zufolge beim Abnehmen helfen und den Appetit zügeln. Auch bei schwerwiegenden Krankheiten darf es eingesetzt werden, um einer Adipositas entgegenzuwirken. Achte aber auf die richtige Dosierung und reduziere gegebenenfalls die Menge bei Nebenwirkungen.

Hast du bereits Erfahrungswerte zu Cannabidiol und Gewichtsverlust gemacht? Hat dir unser Artikel geholfen? Wie hat er dir gefallen? Hinterlasse einen Kommentar!

Quellen   [ + ]

author image

Maximilian Tor

Hinterlasse einen Kommentar