Update: 21.März.2020 – Ist CBD aktuell in Deutschland legal?

Antworten auf rechtliche Fragen zu bekommen ist gar nicht so einfach. Gerade wenn es um ein so heiß diskutiertes Thema wie CBD geht. Als Wirkstoff der Hanfpflanze muss sich das Cannabidiol vielen Vorurteilen stellen. Wir wollen mit diesen hier aufräumen und dir zeigen wie legal CBD Anfang 2020 wirklich ist.

CBD legal Deutschland

In diesem Artikel klären wir ein für alle Mal, was der Unterschied zwischen THC (Marihuana) und CBD (Hanf) ist. Wir zeigen dir in welchem, wesentlichen Punkt sich die beiden Wirkstoffe unterscheiden und welche Auswirkungen das, auf die rechtliche Situation hat. Außerdem geben wir dir ein Update zur Novel-Food Verordnung und klären auch die momentane Situation in anderen Ländern Europas.

Was unterscheidet THC eigentlich von CBD?

Warum stellen wir uns eigentlich die Frage, ob CBD in Deutschland legal ist? Die Antwort kann dabei eigentlich nur sein, dass die meisten Menschen den Unterschied zwischen CBD und THC nicht kennen. Wir haben uns daher mit dem genauen Unterschieden auseinandergesetzt.

Im Aussehen sind Hanf und Cannabis kaum zu unterscheiden. Selbst die chemische Formel ist beinahe ident. Einzig und alleine ein paar Verbindungen sind anders. Hier fehlt ein Wasserstoffatom, welches an anderer Stelle wieder auftaucht. Damit unterscheidet sich Hanf und Cannabis auch nicht, oder nur sehr gering, im Geruch.

Auch der medizinische Nutzen kann bei beiden Cannabinoiden sehr ähnlich sein. Die Forschung steht dazu noch am Anfang aber schon heute wissen wir, dass sowohl CBD als auch THC einen positiven Effekt bei chronischen Schmerzen1)Eva Martín-Sánchez et al., Systematic Review and Meta-analysis of Cannabis Treatment for Chronic Pain, 2009, Pain Medicine, Schlaflosigkeit2)Shannon S, Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series, Perm J., 2019 und Krankheiten wie Krebs3)Liang C et al. A population-based case-control study of marijuana use and head and neck squamous cell carcinoma. Cancer Prev Res (Phila Pa) 2009, Tremor4)Fox P et al. The effect of cannabis on tremor in patients with multiple sclerosis. Neurology 2004 oder Psychosen5)Batalla A et al. The Potential of Cannabidiol as a Treatment for Psychosis and Addiction: Who Benefits Most? A Systematic Review. J Clin Med. 2019 haben können.

Anbauen darf man in Deutschland aber nur Nutzhanf. Der Anbau von Cannabis (enthält THC) ist illegal und hat rechtliche Konsequenzen. Auch die Wirkung auf unsere Wahrnehmung ist anders. THC betäubt Nervenverbindungen im Gehirn und macht “high”.

Ist CBD ein Rauschmittel?

Ganz anders das CBD, welches keine berauschende Wirkung aufweist. Und das auch unabhängig von der Menge. CBD Produkte enthalten zwar meist auch einen geringen THC Wert, doch ist dieser so gering, dass er den Geisteszustand nicht beeinträchtigt. Damit kann man auch nach der Einnahme von Cannabidiol seinen normalen Tätigkeiten weiter nachgehen.

CBD ist legal

Ist CBD stand heute in Deutschland legal?

CBD Produkte sind prinzipiell in Deutschland legal, solange der THC Gehalt nicht mehr als 0,2% beträgt. Bisher gab es immer wieder Verunsicherungen bezüglich der Novel-Food Verordnung. Es steht die Frage im Raum, ob CBD unter diese Verordnung fällt und wie es deklariert werden muss. Zu diesem Punkt gibt es neue Erkenntnisse. Sowohl die Bundesregierung als auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sehen keinen Grund CBD als neuartiges Lebensmittel anzusehen.

Allerdings gibt es eine kleine Einschränkung. CBD Blüten aus Nutzhanf scheinen nach heutigem Stand nicht legal zu sein. Bei Samen ist die Situation unklar, weil man davon ausgeht, dass diese für den Anbau verwendet werden könnten. Momentan gilt (ohne Gewähr):

???? Legal???? Unklar
  • Öl
  • Kapseln
  • Liquid
  • Cremen
  • Samen
  • Blüten

Was ist das Problem mit CBD Gras?

Die CBD-haltigen Blüten halten sich zwar an den THC Grenzwert und haben auch keine berauschende Wirkung. Allerdings sind sie nach Ansichten von Experten derzeit nicht legal. Per Gesetzestext darf CBD nur dann verkauft werden, wenn ein gewerblicher oder wissenschaftlicher Zweck dahinter steckt. Diese Formulierung lässt aber Spielraum für Interpretationen. Steckt hinter einem Produkt, ohne Weiterverarbeitung wirklich eine geschäftliche Nutzung? Eine Finale Antwort gibt es noch nicht.

Darf ich CBD legal anbauen?

Nein, das geht leider nicht. Der Anbau von Hanf unterliegt in Deutschland strengen Auflagen. So dürfen nur zertifizierte Landwirte, unter bestimmten Bedingungen eine vorgegebene Auswahl an Hanfsorten anbauen. Allen Hobbygärtnern ist dies untersagt.

Wie sehen das andere Länder Europas?

Die meisten Länder in Europa haben ganz ähnliche Regeln wie Deutschland getroffen. So kann man das Cannabidiol in folgenden Ländern bis zu einem THC Gehalt von 0,2% ganz legal erwerben:

Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Luxemburg (0,3), Niederlande, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien und die Ukraine. Manche Länder wie die Niederlande, Schweiz und Luxemburg erlauben sogar einen höheren THC Gehalt.

In diesen Ländern bleibt der Wirkstoff vorerst absolut illegal:

Albanien, Andorra, Armenien, Georgien, Litauen, Moldawien, Monaco, Montenegro, Slowakei, Weißrussland,

Und in manchen Ländern handelt es sich um Grauzonen. Die rechtliche Situation ist etwas unklar, vor allem was die einzelnen Produktkategorien angeht. Dennoch gibt es gewisse Tendenzen:

Eher Legal: Estland, Irland, Italien, Liechtenstein, Österreich, Malta, Tschechien, Ungarn

Eher Illegal: Belgien, Finnland, Island, Lettland, Serbien

Rein für medizinische Zwecke erlauben die jeweiligen Regierungen CBD in:

Norwegen, Nordmazedonien und Portugal.

Man sieht: Von einer einheitlichen europäischen Lösung ist man bei Cannabidiol noch weit entfernt.

Unser Fazit

Europa ist in rechtlichen Fragen zum Thema CBD ein Flickenteppich. Eine einheitliche Lösung wäre aber speziell für den EU Raum wünschenswert. In Deutschland aber kannst du deine Cannabidiol Produkte auch weiterhin kaufen und konsumieren. Beachte nur die Einschränkung bei CBD Blüten. Hanf und Marihuana haben zwar viele Gemeinsamkeiten, doch in der berauschenden Wirkung sind sie Grundverschieden.

Bei der nächsten Diskussion mit Freunden und Familien bist du jetzt informiert. Schreib uns doch gerne einen Kommentar mit deiner Meinung oder Anregungen unter diesen Beitrag.  

Quellen   [ + ]

author image

Maximilian Tor

Hinterlasse einen Kommentar