Kann CBD Symptome von Psychosen lindern?

Leidest du unter den Symptomen einer Psychose und möchtest endlich ein Mittel finden, das dir hilft ohne Nebenwirkungen zu haben?

Immer mehr wissenschaftliche Ergebnisse legen nahe, dass CBD wirkungsvoller gegen Symptome von Psychosen sein kann als konventionelle Medikamente. Laut den Ergebnissen “unterbricht” CBD die Symptome nicht (wie konventionelle Mittel), sondern richtet betroffene Gehirnareale potentiell neu aus.

CBD Psychose

Erfahre hier, wie genau CBD bei Psychosen wirkt und welche wissenschaftliche Erkenntnisse Grund zur Annahme geben, dass CBD die Symptome von Psychosen lindern oder sogar heilen kann.

Was ist eine Psychose?

Eine Psychose ist keine gesonderte Krankheit, sondern der Oberbegriff für eine Reihe von Konditionen, bei denen Betroffene unter Störungen der Wahrnehmung und der Realität leiden. Darunter fallen Halluzinationen, Wahrnehmungsstörungen und Denkstörungen. Bekannte Formen der Psychose sind Schizophrenie und Bipolare Störung.

Personen, die unter Psychosen leiden, erfahren Halluzinationen, beispielsweise akustische, aber auch Geruchs-, Geschmacks-, oder optische Halluzinationen. Außerdem können sie Wahnsymptome erleben, zum Beispiel Verfolgungswahn.

Begleitsymptome von Psychosen sind oftmals Ängste und Depressionen, aber auch Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen.

Bio CBD Öl Tropfen
Das beliebte CBD Öl von Natucan - Hochwertig & Preiswert.
Mehr erfahren
Natucan CBD Öle

Konventionelle Behandlung

Bei der Behandlung von Psychosen spielt das Stadium der Erkrankung eine wichtige Rolle. Je früher die Symptome behandelt werden, desto größer die Chance, die Symptome zu lindern oder zu beseitigen. Außerdem richtet sich die Behandlung nach der Grunderkrankung. Generell werden diese Therapien angewandt:

  1. Behandlung mit Antipsychotika
  2. Psychotherapeutische Behandlung

Antipsychotika können die Krankheitssymptome von Psychosen effektiv lindern oder unterbrechen, sie stellen jedoch keine Heilung dar. Außerdem können bei hohen Dosen Nebenwirkungen im Bewegungsablauf entstehen, das sogenannte extrapyramidale Syndrom, die zu einer Verminderung der Beweglichkeit führen.

CBD hingegen, das generell kaum Nebenwirkungen aufweist, kann auf bestimmte Rezeptoren im Gehirn wirken. Dadurch untersuchen Wissenschaftler neuerdings, ob CBD auch Psychosen behandeln oder sogar verhindern kann.

CBD bei Psychosen

Wie wirkt CBD und wie kann es bei Psychosen helfen?

CBD ist ein Bestandteil der Cannabispflanze. Sie weist mehr als hundert dieser Verbindungen, genannt Cannabinoide, auf. Das am häufigsten vorkommende unter ihnen ist THC und dafür bekannt, dass es eine psychoaktive Wirkung besitzt. Dadurch versetzt es in einen Rauschzustand und kann sogar selbst Auslöser für Psychosen sein.

Ein anderes Cannabinoid, CBD, das beinahe ebenso oft vorkommt wie THC, besitzt eine ganz andere Wirkung. CBD wirkt nicht psychoaktiv und kann keine Abhängigkeit erzeugen. Es besitzt im Gegenteil viele potentielle Gesundheitsvorteile, die darauf basieren, dass es auf das Endocannabinoid-System einwirkt.

Das Endocannabinoid-System und Psychosen

Das Endocannabinoid-System (ECS) ist ein Nervensystem, das Neurorezeptoren (CB-Rezeptoren) im zentralen und peripheren Nervensystem besitzt. Es beeinflusst körperliche Prozesse wie Stimmung, Schmerz, Schlaf, Gedächtnis und Appetit.

Laut Wissenschaftlern spielt es eine wichtige Rolle in der Entstehung und Entwicklung von Psychosen, da seine Rezeptoren weitläufig in verschiedenen limbischen und kortikalen Hirnstrukturen verbreitet sind. Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass THC durch seinen Einfluss auf das ECS Psychosen auslösen kann.

Schizophrenie-Patienten haben beispielsweise einen erhöhten Endocannabinoid-Spiegel und mehr CB-Rezeptoren im Gehirn.

Die Wirkung von CBD bei Psychosen

CBD wirkt ebenfalls auf das ECS ein, jedoch in einer komplett anderen, nicht-psychoaktiven Weise. Eine Studie 1)Bhattacharyya S, et al. Effect of Cannabidiol on Medial Temporal, Midbrain, and Striatal Dysfunction in People at Clinical High Risk of Psychosis: A Randomized Clinical Trial., hier im Volltext, JAMA Psychiatry 2018 aus dem Jahr 2018 legt jetzt nahe, dass CBD abnormale Hirnfunktionen, die mit Psychosen verbunden sind, reduzieren kann, indem es die Aktivität in drei Hirnbereichen neu ausrichtet.

Zu der Studie gehörte ein Gehirn-Scan, der nach der einmaligen Einnahme von CBD erfolgte. Im Vergleich zur Kontroll-Gruppe zeigten die Gehirnbereiche der CBD-Gruppe weniger Anomalien. Wie CBD bei Psychosen wirkt ist allerdings noch nicht genau erforscht. Außerdem handelte es sich bei der genannten Studie um eine sehr kleine Gruppe von Probanden (33 Teilnehmer).

Daher besteht großer Bedarf an weiterer Forschung. Dennoch geben die Ergebnisse Grund zur Annahme, dass CBD Symptome von Psychosen lindern oder sogar heilen kann.

Nebenwirkungen

CBD besitzt ein sehr gutes Risikoprofil. Das bedeutet, dass nur leichte Nebenwirkungen vorkommen. Zu diesen gehören:

  • Ein trockener Mund
  • Schläfrigkeit
  • Übelkeit
  • Durchfall

Deshalb, und weil CBD dich weder “high” noch abhängig macht, erklärt die Weltgesundheitsorganisation CBD für sicher 2)WHO: CANNABIDIOL (CBD). Critical Review Report, hier im Volltext, 2018.

Wenn du CBD-Produkte von einem Qualitätshersteller kaufst, enthalten diese maximal 0,2 Prozent THC, um in Deutschland legal zu sein. Daher brauchst du dir keine Sorgen machen wenn du liest, dass in deinem CBD Vollspektrum-Produkt auch ein kleiner Anteil an THC enthalten ist.

Vorsicht ist allerdings während der Stillzeit geboten. Es ist nicht klar, wie CBD auf Säuglinge wirkt, daher sollten stillende Frauen und Kinder und zwei Jahren kein CBD einnehmen. Außerdem kann CBD Wechselwirkungen mit einigen Medikamenten wie Aspirin oder einigen Antibiotika hervorrufen.

Wenn du also Medikamente zu dir nimmst, solltest du vorher mit deinem Arzt, oder einem Cannabis-Spezialisten sprechen, um diese Wechselwirkungen zu vermeiden.

Dosierung bei Psychosen

Einnahme und Dosierung bei Psychosen

Da CBD noch relativ jung im Vergleich zu anderen Mitteln ist, gibt es noch keine offiziellen Dosierungsrichtwerte. Die Dosierung ist sehr individuell für dich und richtet sich nach deinem Körpergewicht sowie den Beschwerden oder Symptomen, gegen die du es einnehmen möchtest.

In Studien auf dem Gebiet der Psychosen wurde CBD oral eingenommen, das heißt in Kapselform. In verschiedenen Studien konnte CBD mit einer Dosierung von 600 mg täglich deutliche Verbesserungen der Psychose-Symptome erzielen.

Solltest du überlegen, CBD gegen Symptome von Psychosen einzunehmen, ist es ratsam, mit einem Arzt zu sprechen, um deine individuelle Dosierung festzulegen und den Dosierungsverlauf zu protokollieren. Dadurch kannst du auch verhindern, dass eventuelle Wechselwirkungen mit Medikamenten entstehen, die du bereits einnimmst.

Darüber hinaus solltest du dich immer für ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt entscheiden, da du nur so die vielen Vorteile von CBD sicher genießen kannst.

Weitere wissenschaftliche Untersuchungen

Die genannte Studie konnte deutliche Verbesserungen durch CBD darlegen. Doch auch andere Studien haben sich mit dem Thema befasst und konnten positive Ergebnisse berichten:

  • CBD kann ein wirksames Mittel in der Behandlung von Schizophrenie sein, da es das Endocannabinoid Anandamide fördert. 3)Leweke, F., et al. Cannabidiol enhances anandamide signaling and alleviates psychotic symptoms of schizophrenia., hier im Volltext, Transl Psychiatry 2012
  • CBD besitzt das Potential, Psychosen und Abhängigkeiten wirksam zu therapieren. 4)Batalla, A. et.al. The Potential of Cannabidiol as a Treatment for Psychosis and Addiction: Who Benefits Most? A Systematic Review, hier im Volltext, J Clin Med 2019
  • CBD kann psychotische Symptome nach 6-wöchiger Einnahme merkbar senken. 5) McGuire, P., et. al. Cannabidiol (CBD) as an Adjunctive Therapy in Schizophrenia: A Multicenter Randomized Controlled Trial, hier im Volltext, American Journal of Psychiatry 2018

Fazit

Verschiedene Studienergebnisse belegen, dass CBD bei der Behandlung von Psychosen überaus wirksam sein kann. Zudem besitzt CBD kaum Nebenwirkungen, was die Einnahme zusätzlich befürwortet.

Es sind zwar weitere Untersuchungen und Studien notwendig. Dennoch sieht es jetzt schon danach aus, dass CBD Betroffenen von Psychosen eine neue Dimension der Behandlung eröffnet.

Hast du schon Erfahrungen mit CBD und Psychosen gemacht? Bitte teile deine Erfahrungen oder deine Meinung mit den anderen Lesern in den Kommentaren.

Bio CBD Öl Tropfen
Das beliebte CBD Öl von Natucan - Hochwertig & Preiswert.
Mehr erfahren
Natucan CBD Öle

Quellen   [ + ]

author image

Maximilian Tor

Hinterlasse einen Kommentar